Sie befinden sich hier:

Vogelsprache II / Sprache des Waldes

An diesem Wochenende beschäftigen wir uns mit verschiedenen Themen der Vogelsprache. In Bestimmungstechniken legen wir die Grundlage und vertiefen unser Wissen wie Du einen Vogel bestimmen kannst.

Wissen, Wahrnehmung, Fokussierung und Vorstellungskraft sind hier die Schlüssel zum Erfolg. Wir werden uns mit den Jägern der Lüfte, den Greifvögeln, aber auch den Kleinvögeln beschäftigen. Vögel hinterlassen wie auch andere Tiere Spuren verschiedenster Art und wir werden im Gelände unsere Wahrnehmung verfeinern, um in den Geist der Vögel schlüpfen, ihre Spuren finden und ihre Geschichten lesen.

Bei Praktischer Vogelkunde im Gelände lernen wir über Ökologie, Bioindikatoren und Linking, wie alles mit allem verbunden ist. Die Kunst mit Hilfe der Landschaft zu wissen welche Tiere anwesend sind funktioniert ebenso anders herum: Über die Anwesenheit der Tiere zu wissen welche Lebensräume, Pflanzen, Wasser und andere Tiere in der Nähe sind.

Wer lebt wo, braucht was, und ist direkt mit wem verbunden?

Themen sind u.a.:

  • Die Grundlagen der Vogelbestimmung (ebenso fliegende Greifvögel)
  • Ökologie. Zusammenhänge im Lebensraum, Landschaftslesen
  • Aufbauende Vogelsprache: Stimmen und Stimmungen im Feld
  • Vogelstimmen imitieren, Sprechen wie ein Vogel
  • 1 Tag im Gelände
  • Vogelspuren und was Vögel hinterlassen (mit Spurentisch)
  • Federzermonie – verbunden mit dem Vogelvolk

Voraussetzung:

Team:

Ralph Müller, Gero Wever

Nächste Termine: