Sie befinden sich hier:

Wildnismentor

Die Kunst, die natürliche Verbindung zwischen Mensch und Natur wieder lebendig zu machen sowie Gruppen und Gruppenprozesse mit deiner ganz persönlichen Art gut zu begleiten, ist Mentorarbeit.

In dieser Ausbildung erfährst du über die oft unscheinbaren Wege von Wildnispädagogik bei verschiedensten Gruppenzusammensetzungen unter unterschiedlichen Bedingungen.

Zusammen mit deiner Menteegruppe durchläufst du selbst ein Langzeitmentoring über 2-4 Jahre durch verschiedenste Wildnisthemen und lernst neben den praktischen Fertigkeiten deine eigenen Geschichten und Erfahrungen für verschiedene Zielgruppen einzusetzen.

Umfang und Ablauf

Die gesamte Ausbildung erstreckt sich über zwei bis vier Jahre bzw. 4-8 Semester mit insgesamt 85 Kurstagen.

In unserem Ausbildungs- und Wildnismentorprogramm lernst du mit allen Mentor- und Wildnislehreranwärtern zusammen über die relevanten Wildnisthemen und die Kunst des Mentorings für unterschiedliche Zielgruppen.

Bestandteil dieser vielfältigen Ausbildung sind verschiedene Themenwochen sowie Mentorworkshops zu ausgewählten Wildnisthemen. Deinen Wildnisschwerpunkt wählst du nach Neigung und Talent selbst. Weitere Bestandteile der Ausbildung sind u.a. Heimstudium, Einzelmentoring, Lehrpraktische Studien, Lehrprobe.

Das persönliche Engagement bleibt der wesentliche Teil des Lernprozesses, wobei Älteste, Mentoren, Wildnislehrer und die fortlaufende Gruppe der Mentees dir immer unterstützend während der Ausbildungszeit und oft weit darüber hinaus zur Seite stehen.

Vertieferthemen sind:

  • Wahrnehmung
  • Coyoteteaching
  • Spurenlesen
  • Survival
  • Pflanzen
  • Caretaker
  • Art of Mentoring
  • Naturhandwerk (Wildnispädagogik II wird als Schwerpunkt anerkannt)

Vorraussetzung:

Weiterbildung Wildnispädagogik I oder gleichwertige Ausbildung

Nächste Einstiegsmöglichkeiten:

Ratenzahlung und eine Förderung durch den Bildungsscheck und Bildungsprämie ist möglich