Caretaker-Tage

„Caretaker“ zu sein ist einer der Grundsteine unserer Wildnisschule.

Die Natur kann nahezu alles aus sich selbst heraus heilen und kommt auch ohne unser Zutun immer wieder in Balance. Das dauert allerdings mehrere Jahrzehnte oder länger.
Wir als Menschen können positiv eingreifen in unserer Umgebung. Schon der wieder aufgestellte, umgetrampelte Baumkeimling, den du im Vorübergehen aufrichtest, macht einen Unterschied.

Über die letzten zwei Jahrzehnte ist unser Camp gewachsen. Von Anfang an war dies nur realisierbar durch die vielen Menschen, die mit Sachkunde und Tatkraft mit angepackt haben.
Schlaf-Unterkünfte, Outdoordusche, Materiallager und Feuerstellen wurden errichtet, Gemüsebeete angelegt, Obstgehölze und Waldbäume gepflanzt und das Haus restauriert.
So entstand ein artenreicher, vielschichtiger Platz, an dem sich Kursteilnehmer, Haus- und Waldbewohner gleichermaßen wohlfühlen.
Es ist eine Tradition geworden, sich um diesen Ort zu kümmern und dem Land etwas zurück zu geben, das uns so reich beschenkt.
An den Caretaker-Tagen wollen wir dies tun und durch unser gemeinsames Wirken einen positiven Unterschied machen.

Bei den Caretaker-Tagen erwarten dich unter anderem:

  • Baumpflege und -pflanzungen
  • Geländepflege
  • Naturhandwerk
  • Beetpflege/Ernte/Verarbeitung
  • Umgang mit traditionellem Werkzeug
  • Feuerholz schlagen
  • Naturschutz-Projekte
  • Viel Bewegung an der frischen Luft

Weitere Infos:

Wir treffen uns jeweils von 10:00 -16:00 Uhr im Teuro-Camp.
Für Tee, Kaffee und einen Snack ist gesorgt, dein Mittagessen bringe dir bitte selbst mit.

Nächste Termine:

  • Derzeit keine Veranstaltungen